Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Marburg in Hessen

Michelchen

Direkt     gegenüber     dem     Hauptportal     der     großen Elisabethkirche     führt     eine     kleine     Treppe     zur     St. Michaelskapelle.    Das    Michelchen,    wie    wir    Marburger diese   Kapelle   liebevoll   nennen,   wurde   im   Jahr   1270 erbaut. In   früheren   Zeiten   diente   die   Kapelle   dem   Elisabeth Hospital   und   dem   Deutschen   Orden   als   Friedhofs-   und Pilgerkapelle. Auf    dem    kleinen,    zur    Kapelle    gehörenden    Friedhof, finden   sich   noch   zahlreiche   alte   Grabsteine   aus   dem   16. -   19.   Jahrhundert.   Diese   Grabsteine   sind   nicht   nur   die stillen   Zeugen   für   die   Vergänglichkeit   alles   Irdischen,   sondern   Sie   geben   darüber hinaus   auch   noch   Auskunft   über   die   verschiedenen   künstlerischen   Auffassungen   der Steinmetze und Bildhauer vergangener Jahrhunderte. Das   Michelchen   wird   auch   heute   noch   gelegentlich   für   Gottesdienste,   Trauerfeiern und andere kirchliche Veranstaltungen genutzt.
Michelchen, Aufnahme von 1999. Michelchen im Sept. 2014. Michelchen, Aufnahme vom Sept. 2014. < zurück < zurück weiter > weiter >
Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Marburg in Hessen

Michelchen

Direkt       gegenüber       dem       Hauptportal       der       großen Elisabethkirche      führt      eine      kleine      Treppe      zur      St. Michaelskapelle.   Das   Michelchen,   wie   wir   Marburger   diese Kapelle liebevoll nennen, wurde im Jahr 1270 erbaut. In    früheren    Zeiten    diente    die    Kapelle    dem    Elisabeth Hospital    und    dem    Deutschen    Orden    als    Friedhofs-    und Pilgerkapelle. Auf   dem   kleinen,   zur   Kapelle   gehörenden   Friedhof,   finden sich   noch   zahlreiche   alte   Grabsteine   aus   dem   16.   -   19. Jahrhundert.   Diese   Grabsteine   sind   nicht   nur   die   stillen Zeugen   für   die   Vergänglichkeit   alles   Irdischen,   sondern   Sie geben     darüber     hinaus     auch     noch    Auskunft     über     die verschiedenen   künstlerischen   Auffassungen   der   Steinmetze und Bildhauer vergangener Jahrhunderte. Das    Michelchen    wird    auch    heute    noch    gelegentlich    für Gottesdienste,      Trauerfeiern      und      andere      kirchliche Veranstaltungen genutzt.
Michelchen, Aufnahme von 1999. < zurück < zurück weiter > weiter >