Marburg in Hessen
Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Natorp, Paul
Deutscher Philosoph Geboren am: 24.01.1854 in Düsseldorf Gestorben am: 18.08.1924 in Marburg Paul   Natorp   lebte   von   1893   bis   zu   seinem   Tod   1924   in   Marburg. An   der   Philipps-Universität   war   Natorp   als   Professor für Pädagogik und Philosophie tätig. Zusammen   mit   Hermann   Cohen   begründete   er   die   so   genannte   "Marburger   Schule",   eine   äußerst   bekannte   Richtung des Neukantianismus. Paul Natorp veröffentlichte zahlreiche Schriften. Zu seinen bekanntesten Werken zählten: "Sozialpädagogik, (1899)" "Platos Ideenlehre, (1903) "Gesammelte Abhandlungen zur Sozialpädagogik, (1907)" "Pestalozzis Leben und Lehre, (1909)" "Die logischen Grundlagen der exakten Wissenschaften, (1910)" "Allgemeine Psychologie, (1901)" "Sozialidealismus, (1920)"
< zurück < zurück weiter > weiter >
Marburg in Hessen
Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Natorp, Paul
Deutscher Philosoph Geboren am: 24.01.1854 in Düsseldorf Gestorben am: 18.08.1924 in Marburg Paul   Natorp   lebte   von   1893   bis   zu   seinem   Tod   1924   in Marburg.    An    der    Philipps-Universität    war    Natorp    als Professor für Pädagogik und Philosophie tätig. Zusammen    mit    Hermann    Cohen    begründete    er    die    so genannte    "Marburger    Schule",    eine    äußerst    bekannte Richtung des Neukantianismus. Paul   Natorp   veröffentlichte   zahlreiche   Schriften.   Zu   seinen bekanntesten Werken zählten: "Sozialpädagogik, (1899)" "Platos Ideenlehre, (1903) "Gesammelte Abhandlungen zur Sozialpädagogik, (1907)" "Pestalozzis Leben und Lehre, (1909)" "Die logischen Grundlagen der exakten Wissenschaften, (1910)" "Allgemeine Psychologie, (1901)" "Sozialidealismus, (1920)"