Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Marburg in Hessen

Landgrafenschloss

Hoch   über   dem   Lahntal   liegt   das   Marburger   Landgrafenschloss.   Seine   Baugeschichte reicht    bis    in    das    10.    vielleicht    sogar    9.    Jahrhundert    zurück.    In    seiner    langen, wechselvollen    Geschichte    diente    das    Schloss    als    befestigte    Wohnburg,    Residenz, Garnisionssitz,    Gefängnis    und    Staatsarchiv.    Sein    heutiges    Aussehen    verdankt    das Schloss   zum   größten   Teil   den   Ausbauten   des   13.   Jahrhunderts.   Zu   dieser   Zeit   war Marburg der erste Sitz (Residenz) der Landgrafen von Hessen. Im   Jahr   1976   beschloss   der   hessische   Landtag,   das   Marburger   Landgrafenschloss   für die   Philipps-Universität   der   Stadt   Marburg   herzurichten   und   Teile   des   Schlosses   für verschiedene    Ausstellungen    des    Universitätsmuseums    umzubauen.    In    mehreren Bauabschnitten   wurde   das   Schloss   saniert   und   ist   heute   zu   großen   Teilen   für   eine Besichtigung freigegeben. Blättern   Sie   einfach   ein   wenig      weiter   und   betrachten   Sie   die   verschiedenen   Teile     und Ansichten des Marburger Landgrafenschlosses.
< zurück < zurück weiter > weiter > Blick in den Innenhof des Marburger Hochschlosses. Landgrafenschloss Marburg, Aufnahme April 2013. Landgrafenschloss Marburg, Aufnahme vom Aug. 2014. Einfahrt zum Marburger Landgrafenschloss, Aufnahme von 2014. Landgrafenschloss Marburg,  Aufnahme vom Sept. 2014. Landgrafenschloss Marburg, Aufnahme von ca. 2001. Landgrafenschloss Marburg, Aufnahme von 1999. Landgrafenschloss Marburg
Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Marburg in Hessen

Landgrafenschloss

Hoch       über       dem       Lahntal       liegt       das       Marburger Landgrafenschloss.   Seine   Baugeschichte   reicht   bis   in   das 10.   vielleicht   sogar   9.   Jahrhundert   zurück.   In   seiner   langen, wechselvollen   Geschichte   diente   das   Schloss   als   befestigte Wohnburg,      Residenz,      Garnisionssitz,      Gefängnis      und Staatsarchiv.   Sein   heutiges   Aussehen   verdankt   das   Schloss zum   größten   Teil   den   Ausbauten   des   13.   Jahrhunderts.   Zu dieser    Zeit    war    Marburg    der    erste    Sitz    (Residenz)    der Landgrafen von Hessen. Im     Jahr     1976     beschloss     der     hessische     Landtag,     das Marburger    Landgrafenschloss    für    die    Philipps-Universität der   Stadt   Marburg   herzurichten   und   Teile   des   Schlosses   für verschiedene      Ausstellungen      des      Universitätsmuseums umzubauen.   In   mehreren   Bauabschnitten   wurde   das   Schloss saniert   und   ist   heute   zu   großen   Teilen   für   eine   Besichtigung freigegeben. Blättern   Sie   einfach   ein   wenig      weiter   und   betrachten   Sie die    verschiedenen    Teile        und    Ansichten    des    Marburger Landgrafenschlosses.
Landgrafenschloss Marburg < zurück < zurück weiter > weiter >