Mein Marburg BLOG - Marburg in Hessen

Marburg
in
Hessen
Marburger Landgrafenschloss
Pilgrimstein, Marburg
Direkt zum Seiteninhalt

Zur Wiedereröffnung der Weidenhäuser Brücke

Marburg in Hessen
Veröffentlicht von in Allgemeines · 15 August 2019
Tags: WeidenhäuserBrücke


Die Weidenhäuser Brücke

Direkt an der alten Lahnfurt gelegen verbindet die Weidenhäuser Brücke die Marburger Altstadt (Oberstadt) mit Marburgs ältesten und früher wichtigsten Stadtteil Weidenhausen. Bereits um ca. 1250 wurde eine erste steinerne Brücke, die wahrscheinlich eine ältere Holzbrücke ersetzte, in einer Urkunde von Sophie von Brabant erwähnt. Die Brücke wurde damals als „Lange Brücke“ bzw. „Stadtbrücke“ bezeichnet.

Im Jahre 1552 wurde die alte steinerne Brücke durch eine Flutkatastrophe fast vollständig vernichtet und vorübergehend durch eine provisorische Holzkonstruktion ersetzt. 3 Jahre später im Jahr 1555 wurde daraufhin zur Reparatur der Brücke der Ostturm, die Gewölbe und der Giebel der alten Kilianskirche abgerissen und die so gewonnenen Steine, für die für die nötige Restaurierung der zerstörten Brücke verwendet.
 
Bei einer weiteren starken Flut wurden im Dezember 1763 die beiden mittleren Pfeiler der Brücke weggerissen und der mittlere Teil der Brücke durch eine rund 130 Jahre lang bestehende erneute Holzkonstruktion ersetzt.

Die heutige steinerne Weidenhäuser Brücke wurde am 15. Oktober 1892 eingeweiht.

Vom Februar 2018 bis August 2019 wurde die Weidenhäuser Brücke in einer rund anderthalbjährigen Bauzeit vollkommen saniert und renoviert und mit einem zweiten Gehweg auf der in Richtung Weidenhausen gesehen linken Seite versehen. Die Wiedereröffnung der für den Marburger Verkehr so wichtigen Brücke erfolgte am frühen Morgen des 12. August 2019.

Einige weitere Fotos finden Sie auf der Seite: Weidenhäuser Brücke 2018-2019




Copyright © 2019 Wolfgang Krebs.
Zurück zum Seiteninhalt