Seidel, Ina - Marburg

Marburger Landgrafenschloss
Pilgrimstein, Marburg
Marburg
in
Hessen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seidel, Ina

Historisches > Bekannte Marburger
Deutsche Schriftstellerin und Dichterin

Geboren am:
15.09.1885 in Halle (Saale)

Gestorben am:
02.10.1974 in Schäftlarn bei München


Die 1885 geborenen Arzttochter Ina Seidel wurde in Halle an der Saar geboren. Ihre Jugendzeit verbrachte sie in in den Städten München und Marburg. In ihren Büchern: "Lebensbericht 1885-1923" und "Drei Städte meiner Jugend" beschreibt die Schriftstellerin auch ihre in Marburg verbrachten Jahre.

Ina Seidel war mit dem Pfarrer und Schriftsteller Heinrich Wolfgang Seidel verheiratet. Sie lebte mit ihrem Mann in Eberswalde bei Berlin und später ab 1934 in Starnberg bei München. Ihre bekanntesten Romane sind:

  • Das Labyrinth - Lebensroman des Georg Forster (1922)
  • Die Fürstin reitet (1926)
  • Das Wunschkind (1930)
  • Lennacker (1938)
  • Unser Freund Peregrin (1940)
  • Das unverwesliche Erbe (1954)
  • Michaela (1959)
  • Vor Tau und Tag - Geschichte einer Kindheit (1962)
  • Die alte Dame und der Schmetterling (1964)

Ina Seidel starb am 2. Oktober 1974 im hohen Alter von 89 Jahren in Schäftlarn bei München.

Copyright © 2017 Wolfgang Krebs.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü